Authentische süditalienische Gastfreundschaft

Die Insel Ischia im Golf von Neapel ist berühmt für ihre Thermalquellen. Viele Touristen nutzen ihren Urlaub auf Ischia, um nicht nur am Strand, sondern auch in Thermalpools zu baden und sich mit Hilfe von diversen Kuranwendungen (Fango, Massagen …) zu erholen.

Aber was auf Ischia fasziniert, ist nicht nur der „Gesundheitsaspekt“, nein, die Gastfreundschaft der Inselbewohner und die hervorragende süditalienische Küche sind es vor allem, die einen Urlaub auf Ischia unvergesslich machen. Allen Touristen, die mit einer Reise nach Ischia liebäugeln, aber noch kein Quartier gefunden haben, können wir hier einen Tipp geben: Wie wäre es mit ein paar schönen Tagen (oder Wochen) im Hotel Lumihe?

Das Lumihe – Ein freundliches Hotel

Terrasse vom Hotel Lumihe

Auf der Terrasse vom Hotel Lumihe

Das Hotel Lumihe ist mit drei Sternen ausgezeichnet und liegt ganz ruhig an der Südküste von Ischia nahe bei dem Dorf Sant‘ Angelo (Teilort von Serrara Fontana). PKW-Stellplätze sind beim Hotel Lumihe vorhanden, und die Bushaltestelle ist auch nicht weit. Die freundliche und familiäre Atmosphäre erfreut alle Gäste, ob Einzelgäste, Paare, Gruppen oder Familien. Kein Wunder, das Hotel Lumihe ist ein typischer Familienbetrieb: Das Besitzerehepaar Lacono und die drei erwachsenen Kinder sind alle im Hotel engagiert. (Aus den Namen der Kinder Luisa, Michael, Helena ergibt sich übrigens der Hotelname: Lu-Mi-He!). Und die Chefin kocht selbst! Bevorzugt verwendet sie dabei Gemüse, Kräuter und Salat aus dem eigenen Garten. Von einigen der insgesamt 20 Gästezimmer ist der gepflegte Garten zu sehen, vier der Zimmer bieten auch Meerblick und Balkon. Auf dem Areal des Hotels Lumihe sprudelt eine Thermalquelle. Diese Quelle speist die beiden Schwimmbecken im Park, die auf 30 °C und 36 °C temperiert sind. Nach dem Schwimmen im Pool empfiehlt sich eine Pause auf der Terrasse in einem der Liegestühle. Viele weitere Informationen über das Hotel Lumihe und die Insel Ischia bietet die Webseite des Reiseveranstalters Bella-Ischia.de. Auf der Webseite können Gästezimmer gebucht werden.

An der Südküste von Ischia

Der Ortskern von Sant‘ Angelo ist vom Hotel Lumihe aus schnell zu Fuß zu erreichen. Ein Spaziergang dorthin lohnt sich. Touristen schlendern gern über die Piazza gleich beim Hafen des Fischerdorfes. Oder sie gehen weiter zum Marontistrand, dem größten Strand an der Südküste von Ischia, um dort in der Sonne zu liegen, zu baden oder die spektakulären „Fumarolen“ (dampfende, heiße Quellen) zu betrachten. Am Marontistrand erstreckt sich das gepflegte Areal des Thermalparks „Aphrodite-Apollon“. In dem Park, der zwischen März und Oktober täglich geöffnet ist, hat der gesundheitsbewusste Besucher die Wahl zwischen acht Thermalschwimmbecken, einem Hallenbad und einem hübschen Strandabschnitt. Ein Restaurant sorgt für das leibliche Wohl der Gäste, und in der Kurabteilung können Massagen gebucht werden. Wer außerhalb der hochsommerlichen Hitze nach Ischia kommt, wird vielleicht gern auf Wandertouren gehen. Von Sant‘ Angelo führt beispielsweise ein schöner Weg zum Monte Epomeo, der mit 789 m höchsten Erhebung der Insel. Der Blick vom Berggipfel ist phänomenal. Schon dafür lohnt sich die Reise!