Italienisch Kochkurs auf Ischia

Italiens Küche kann nicht gerade von sich behaupten eine einheitliche, überall gleich geartete Kochkunst bieten zu können, aber gerade das ist es, was ihren Reiz so ausmacht: die Vielfältigkeit der Regionen. Die verschiedenen regionalen Küchen sind charakteristisch für das Land und beherrschen die gastronomische Kultur wie in kaum einem anderen Land der Welt. Viele lokale Spezialitäten haben im Laufe der Jahrhunderte auch Einzug in die eher gemeinschaftliche Landesküche gefunden – zu erwähnen sind hier Gnocchi, Pasta oder diverse Käsesorten und Gewürze – doch gibt es immer noch eine Unmenge typischer Gerichte, die man nur den einzelnen Regionen, ja teilweise sogar Provinzen oder Gemeinden zuschreiben kann.

Kampaniens Küche

So geht es auch mit der kampanischen Küche, die mit den besten Ruf im italienischen Gerichteallerlei zu bieten hat. Doch auch innerhalb Kampaniens gibt es Unterschiede und so ist es nicht verwunderlich, dass Inseln wie Ischia noch einmal Rezepte aufbieten können, die in der restlichen Region zwar teilweise bekannt, aber eben nicht typisch sind. Geprägt von der Geschichte und den kulturellen Einflüssen im Laufe jener, ist die Küche Ischias eine vor Allem maritim geartete, welche jedoch durchaus auch auf Fleisch, wie das berühmte coniglio all’ischitano (Kaninchen nach ischitanischer Art zubereitet)  und Erzeugnisse aus der Viehhaltung zurück greift und sie zur geschmacklichen Vollendung bringt.

Geheime Familienrezepte

Kochkurs auf Ischia
Kochkurs auf Ischia

Und wo wenn nicht hier, sollte man die Gelegenheit nutzen im Rahmen von einem entspannten Erholungsurlaub italienisch kochen zu lernen? Traditionelle Gewürze und inseleigene Erzeugnisse bilden die Basis der Rezepte und ihre teilweise komplex wirkende Zubereitung wird mit Hilfe der einheimischen Kochlehrer plötzlich ganz einfach und eingängig. So lernt man neben einer Vielzahl an Tricks und Kniffen beim Zubereiten der leckeren Speisen auch das ein oder andere traditionelle Familienrezept, welches in der Regel immer eine ganz besondere, eigene Geschmacksnote mit sich bringt und dadurch zu etwas ganz Außergewöhnlichem werden kann. Zudem sollte man bedenken, dass die einzigartige Atmosphäre der von Thermen gesäumten Insel, aus jedem italienisch Kochkurs etwas Einzigartiges macht. Außerdem erhält man die einmalige Gelegenheit neben der inseleigenen Küche zugleich die Rezepte von den umliegenden Inseln und vor Allem der besten Küche des Landes – die neapolitanische – zu erlernen.

Spaß mit Gleichgesinnten

Hinzu kommt, dass man bei einem Kochkurs auf Ischia neben dem Kochspaß mit Gleichgesinnten mit diesen im Anschluss an die Kochkurse, diversen Inselaktivitäten – wie den Thermen, Wandern, Sightseeing oder Wassersport – nachgehen kann. Das Kochen im Ferienkurs bleibt somit auch zu Hause am eigenen Herd stets eine angenehme Erinnerung, die man jederzeit mit einem der auf Ischia erlernten Gerichte wieder lebendig werden lassen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.