Urlaub auf der Insel Procida

Die kleinste und ursprünglichste Insel im Golf von Neapel liegt zwischen Kap Miseno und Ischia und heißt Procida.

Auf der weniger als 4 km² Insel vulkanischen Ursprungs leben 10.580 Einwohner und in der Sommersaison zahlreiche Touristen, die die herrliche Natur und Kultur der Insel genießen. Procida erreicht man nur mit der Autofähre von Neapel, Pozzuoli oder Ischia bzw. mit den schnelleren, aber auch teureren Tragflächenbooten, welche nur von Neapel und Ischia aus starten und bei starkem Seegang nicht fahren. Besucher, die mit dem Boot am Hafen Marina Grande ankommen, können dort einen wundervollen Blick auf pastellfarbene Fischerhäuschen genießen.

Blick auf die Insel Procida

Zu Fuß die Insel Procida erkunden:

Zu Fuß oder mit den dreirädrigen Minitaxis kann man in wenigen Minuten die Festung Palazzo Baronale, die sich auf einer steilen Klippe befindet, erreichen und dort den wundervollen Blick auf die Küste und Procida genießen. Die kleine Insel Procida ist von einer immergrünen Vegetation und vielen dunkelgrünen Zitronen- und Orangenhainen geprägt, von denen sich die weißen Häuser leuchtend abheben. Auf der höchsten Erhebung (91 m) befindet sich die schöne Altstadt Terra Murata und die Abtei San Michele Arcangelo, von der man ebenfalls einen schönen Blick auf den Golf hat.

Eine der malerischsten Ecken der Insel Procida findet man beim Fischerdorf Corricella, das mit seinen bunten Häuschen und den blauen Fischerbooten bezaubert. Der charakteristische kleine Ort hat sich um einen ehemaligen Vulkankrater gebildet und besitzt einige hübsche Cafés. Am anderen Ende der Insel findet man in einer Bucht den Hafenort Chiaiolella. Viele Hotels und Strandbäder locken hier Besucher an, die bei angenehmen Tages-Maximaltemperaturen von 21 bis 26 °C und Wassertemperaturen von mindestens 21 °C einen erholsamen Badeurlaub in der schönen Region Kampanien verbringen.

Die kleine Insel Vivara vor Procida:

Die Chiaiolella vorgelagerte Insel Vivara ist ein wahres Wald- und Vogelparadies und leicht über eine Brücke zugänglich. An der halbmondförmigen Form des Inselchens kann man wunderbar den vulkanischen Ursprung ablesen. Die 35,63 ha große Insel ist im Prinzip der westliche Rand eines Vulkankraters, der heute größtenteils unter Wasser liegt. Heute ist die Vivara unbewohnt und gehört seit 1974 zum Naturschutzgebiet Area naturale marina protetta Regno di Nettuno, in dem man viele seltene Vogel- und Pflanzenarten findet.

Das bezaubernde Procida wird auch als schwimmende Insel bezeichnet und war Schauplatz in vielen Büchern und Filmen, wie z.B. Der talentierte Mr. Ripley und Der Postmann. Abseits des Massentourismus kann man hier einen wundervollen Urlaub mit viel Kontakt zur Natur verbringen.

Weitere Infos und Hoteltipps findet ihr hier bei Bella-Ischia.

Hochzeitsreisen nach Ischia

Maronti Strand auf Ischia

Zuerst einmal herzliche Glückwünsche an das Brautpaar! Ihr großer Tag steht bevor – vielleicht sind es ja noch einige Monate bis zur Hochzeit, aber je früher Sie mit ernsthaften Vorbereitungen für diesen glücklichen Tag beginnen, desto weniger Stress werden Sie haben. Wir können Ihnen einige gute Tipps geben, schon bevor der Stress losgeht. Genau genommen sind es zwei wichtige Ratschläge, die wir für Sie haben: Wir möchten Ihnen erstens einen seriösen Dienstleister für die Hochzeitsvorbereitungen nennen; und zweitens haben wir eine Empfehlung für Ihre Hochzeitsreise.

Seriöse und verlässliche Hilfe bei Ihren Hochzeitsvorbereitungen …

… bietet Ihnen heirats-ratgeber.de aus Prien am Chiemsee mit ihrer geschmackvoll gestalteten Webseite www.heirats-ratgeber.de. Die Betreiberin hat sich als Unternehmerin ganz auf Dienstleistungen für Hochzeiten spezialisiert. Möchten Sie Ihre Hochzeitsgäste gern durch Profis unterhalten lassen? Sie finden dort Künstler, Musiker und Festredner – und natürlich auch Fotografen, die die allerschönsten Szenen des großen Tages für Sie festhalten. Manche Brautpaare möchten gern ganz romantisch in einem Oldtimer zur Kirche fahren – kein Problem mit heirats-ratgeber.de! Auf www.heirats-ratgeber.de finden Sie auch Oldtimer- und Limousinen-Leihfirmen! Auch kleine, einfache Dinge, die zur Hochzeit gehören, wie etwa Dekorationsartikel für die Festtafel und Einladungskarten sind in schöner Auswahl auf www.heirats-ratgeber.de zu finden. Schauen Sie doch einmal ‚rein!

Ihre Hochzeitsreise ins Land von „amore“ und „dolce vita“

Maronti Strand auf Ischia
Strand auf Ischia

Als Ziel Ihrer Hochzeitsreise empfehlen wir Ihnen Italien. Vieles spricht dafür: Die Anreise ist nicht weit, so dass Ihre Reise nicht allzu teuer wird. Das mediterrane Klima bringt im Mai und Juni, den beliebtesten Monaten für Hochzeitsreisen, schon herrlich warme Temperaturen, so dass Sie an den Strand gehen können. Und – last but not least – Italien als Land des „dolce vita“ (des „süßen Lebens“) ist eben auch das Traumziel für romantisch gestimmte Liebespaare. Nehmen wir Ischia als Beispiel! Auf Vulkaninsel im Golf von Neapel können Sie unübertrefflich romantische Plätze kennen lernen. Der Citara-Strand bei Forio an der Westküste wäre so ein Platz. Viele Paare kommen extra abends zum Strand, um den Sonnenuntergang zu beobachten. Auch sehr romantisch: die schönste Kirche von Ischia, „Santa Maria al Soccorso“, eine Wallfahrtskirche, die in Forio unmittelbar über der Steilküste steht. Mit ihrer leuchtend weißen Fassade hebt sie sich herrlich vom blauen Himmel ab.

Naturfreunde können von Forio aus auf den höchsten Berg von Ischia wandern, den 789 m hohen Monte Epomeo, oder auch durch die beiden wunderschönen botanischen Gärten streifen, die „Giardini Ravino“ und die „Mortella-Gärten“. In den „Giardini Ravino“ sind vor allem Wüstenpflanzen zu sehen, nämlich Kakteen und Sukkulenten, aber auch mediterrane Pflanzen. Die „Mortella-Gärten“ sind in einem ehemaligen Steinbruch angelegt und bestechen mit ihren exotischen Pflanzen (z.B. Lotos), künstlichen Teichen und Bächen. Mögen Sie Wellness? Dann sind Sie in den „Poseidon-Gärten“ von Forio an der richtigen Adresse. Es handelt sich bei den „Poseidon-Gärten“ um ein riesiges Thermalschwimmbad mit verschieden temperierten Schwimmbecken, Hallenbad, Wellness-Angeboten und Gastronomie.

Als freundliches und familiäres Quartier für Ihren Aufenthalt in Forio empfehlen wir Ihnen das Hotel Imperamare. Das Drei-Sterne-Haus verfügt über 21 Gästezimmer, die alle hübsch eingerichtet und geräumig sind und über Bad/Dusche/WC, TV, Minibar, Telefon und Schreibtisch verfügen. Zum Citara-Strand und zu den „Poseidon-Gärten“ ist es vom Hotel Imperamare nicht weit; Sie haben aber auch beim Hotel selbst die Möglichkeit zum Schwimmen: Es besitzt einen Außenpool mit Sonnenterrasse. Die Angestellten im Hotel Imperamare sprechen Deutsch und werden sich zuvorkommend um Sie kümmern! Wir wünschen Ihnen unvergessliche Tage auf Ischia!

Giardini Ravino auf Ischia

Blühende Fucraea

Giuseppe D’Ambra, ein Bürger von Ischia, war jahrzehntelang als Seemann überall auf der Welt unterwegs.

Und er hatte ein außergewöhnliches Hobby: Er sammelte exotische Pflanzen und deren Samen. Kakteen und andere Sukkulenten waren seine Lieblingsgewächse. Die Familie D’Ambra verwandelte schließlich einen ehemaligen Weinberg in Forio in einen botanischen Garten, um Giuseppes Pflanzen zu kultivieren. Im Jahr 2005 wurde der familieneigene botanische Garten eröffnet. Die Gartenanlage heißt „Giardini Ravino“ (= „Ravino-Gärten“) und ist eine der schönsten Sehenswürdigkeiten von Ischia!

Die Anlage:

Obwohl die „Giardini Ravino“ in abschüssigem Weinberg-Gelände angelegt wurden, sind die Wege durch den botanischen Garten auch für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte geeignet. Die Wege schlängeln sich über Brücken und an Aussichtsplattformen vorbei. Am höchsten Punkt des Geländes befindet sich eine große Aussichtsplattform (Belvedere), die besonders zum Ausruhen und Verweilen einlädt. Wer oben ankommt, genießt natürlich zuerst einmal die wunderbare Aussicht auf die Bucht von Forio; und Schachfreunde entschließen sich vielleicht, eine Partie zu spielen, denn dort oben ist ein Gartenschachspiel aufgebaut. Die Spaziergänger sollten auch der ehemaligen alten Zisterne des Weinberges einen Besuch abstatten. In diesem gemauerten Gewölbe sind nämlich Wechselausstellungen mit moderner Kunst zu sehen!

Unzählige Pflanzen und einige Raritäten:

Blühende Fucraea
Blühende Fucraea

Eine unüberschaubare Menge von Kakteen wächst in den „Giardini Ravino“! Der größte ist ein rund 9 m hoher Kandelaber-Kaktus. An einem Bach sind Papyrus- und Lotos-Pflanzen kultiviert. Und eine Abteilung des Gartens ist den Bonsai-Bäumchen gewidmet. Für mediterrane Atmosphäre sorgen Zitrusfrüchte, Lavendel und Hibiskus. Und dann ist da noch eine ganz kuriose Pflanze (außer den Kakteen eine Hauptattraktion der „Giardini Ravino“!), eine so genannte „Wollempinie“. Die D’Ambras haben diese Pflanze aus Australien erhalten. Die Pflanzenart ist deshalb so ungewöhnlich, weil sie – nach der Meinung der Botaniker – schon im Jura-Zeitalter existiert hat!

Da die „Giardini Ravino“ sich am Westufer von Ischia befinden, ist von dort aus der Sonnenuntergang besonders schön zu beobachten. Es empfiehlt sich also, gegen Abend in den Garten zu gehen und auf den Sonnenuntergang zu warten – vielleicht von der Dachterrasse des Cafès aus, das zur Gartenanlage gehört? Die „Giardini Ravino“ sind von März bis November geöffnet, und zwar immer montags, mittwochs, freitags und sonntags von 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr. Eine deutschsprachige Gartenführung kann bei der Besitzerfamilie gebucht werden.

Villa und Garten La Mortella auf Ischia

Blick auf die Gemeinde Forio

Bei einem Urlaub auf Ischia sollte man einen Ausflug zu dem bekannten Garten Mortella nicht verpassen.

Dieser herrliche Garten gehört zu den schönsten Europas und wurde 1956 von dem berühmten englischen Gartenarchitekten Russell Page angelegt. Der Komponist Sir William Walton erfüllte sich hier mit seiner argentinischen Frau Susana seinen Lebenstraum. Beide kamen nach dem Zweiten Weltkrieg wie so viele andere Prominente und Intellektuelle auf die Insel und genossen die wunderbare Landschaft und das milde Klima hier. Das Ehepaar erwarb ein Grundstück in der Nähe von Forio und ließen einen einmalig schönen Garten in dem schwer zugänglichen Gelände anlegen. Bei der Gestaltung von La Mortella wurde der Landschaftsarchitekt gebeten, auf die natürlichen Gegebenheiten Rücksicht zu nehmen.

Die Aufteilung des Garten Mortella

Blick auf die Gemeinde Forio
Blick auf die Gemeinde Forio auf Ischia, in dessen Nähe die Villa La Mortella zu besichtigen ist.

Das steil ansteigende Gelände der Villa La Mortella wurde also in zwei Teile – das sogenannte “The Valley” und den höher gelegenen “The Hill” – eingeteilt. Zahlreiche Pfade, Rampen und Treppen schlängeln sich durch den Garten Mortella und verbinden das „Tal“ mit dem „Hügel“. Im oberen Teil befindet sich ein griechisches Theater, in dem während der Sommerzeit Konzerte des Jugendorchesters aufgeführt werden. Hier bietet sich neben wunderbarem Kunstgenuss, auch ein atemberaubender Blick auf die Bucht von Forio.

Weitere interessante Gartenarchitekturen sind das Thai House, welches Platz zum Meditieren lässt, sowie das Nymphäum und die Tropenhäuser. Sie sind aber nur die Kulisse für das eigentlich Spektakuläre dieser einmaligen Anlage. Der Garten Mortella wurde dank der hingebungsvollen Pflanzung und Pflege von Susana im Verlauf seiner Geschichte nämlich zu einem wahren botanischen Garten. So kann man heute hier über 300 seltene, tropische Pflanzen bewundern. Entlang der vielen Brunnen und Bäche erblühen tropische Wasserlilien und Lotusblumen, während in einem der drei Tropenhäuser ausschließlich Orchideen zu bewundern sind. Als Hommage an die leidenschaftliche Gärtnerin schuf im Jahre 2005 ein italienischer Orchideenzüchter eine bezaubernde Orchidee namens Miltassia Lady Susana Walton, die man hier ebenfalls besichtigen kann. Seit 1991 steht der Garten Mortella von April bis November einem breiten Publikum offen.

La Mortella als Sehenswürdigkeit

Die Villa La Mortella selbst ist heute ebenfalls der Öffentlichkeit zugänglich. Hier befindet sich unter anderem ein Museum, welches dem Komponisten Walton gewidmet ist und Manuskripte, Briefe, Fotografien und andere Erinnerungen zeigt. Der Komponist veranstaltete zahlreiche Kurse für junge Musiker und gab ihnen die Chance, hier ihr Können unter Beweis zu stellen. Bis heute finden im Sommer im griechischen Theater und im Frühjahr sowie im Herbst im Konzertsaal der Villa La Mortella Konzerte von talentierten Nachwuchsmusikern statt.

Neapel, die Hauptstadt von Kampanien

Neapel bei Nacht

Laut einer Legende verdankt  Neapel seine Entstehung der Meerjungfrau Partenope. Kein Wunder also, dass Neapel in all seinen Aspekten  eine Mischbildung aus Gut und Böse, Freude und Trauer, sowie Schönheit und Verfall präsentiert. Jeder der Besucher wird unweigerlich feststellen, dass Neapel eine sehr kontrastreiche Seele in sich birgt.

In Neapel findet man wunderschöne, historische Monumente, wie das Museum  Capodimonte, oder den  königlichen Palast, traumhafte Villen und prunkvolle Straßen inmitten hässlicher, moderner Bauten,  Verkehr, Chaos, Kriminalität und bitterer Armut.  Für die Touristen ist Neapel ein einziges faszinierendes Theater, auf dessen Bühne es sowohl die Bilder aus total heruntergekommenen Stadtteilen und Armut, als auch  Szenarien voller Idylle und purer Romantik zu entdecken gibt.

Neapel ist ein wahres Drama des Lebens, das  offen, frei und für alle zugänglich ist. In der Seele Neapels herrscht neben Verzweiflung und Elend auch eine sprudelnde Lebensfreude und eine geradezu mystisch anmutende Religiosität. Für eine  Ferienwohnung in Italien am Meer gibt es sicherlich keine malerischere Lage, als den tiefblauen Golf von Neapel mit dem majestätischen Vesuv im Hintergrund.

Ferienunterkünfte in Neapel:

Neapel bei Nacht
Neapel bei Nacht

Die Auswahl an Ferienwohnungen und Ferienhäusern in Italien am Golf von Neapel ist beinahe grenzenlos. Obwohl Neapel, was Unterkünfte angeht, in der Regel nicht als ein besonders erfreuliches Pflaster gilt, gibt es viele Privateigentümer von Ferienhäusern und Ferienwohnungen in Neapel, die das ganze Jahr über verlockende Angebote bieten. Auf den verschiedenen Internetportalen von  Ferienwohnungen und Ferienhäusern in Italien von privat, wie zum Beispiel Itineralis, findet der Nutzer oft auch interessante Offerten für einen Last Minute Urlaub in Italien.  Die Ferienunterkünfte von Neapel befinden sich in den unterschiedlichsten Teilen der Stadt. So gibt es Ferienwohnungen und Ferienhäuser am Meer, im historischen Stadtkern, im Grünen, oder am Fuße des Vesuvs. Die Kategorien der Privatunterkünfte, Bed und Breakfast, Pensionen, Ferienhäuser und Ferienapartments werden allen Ansprüchen und Geldbeuteln gerecht.

Absolut zu vermeiden gilt es allerdings die Leute, die am Bahnhof herumlungern und die Touristen abfangen, um sie zu  irgendeiner obskuren Unterkunft in Neapel schleppen zu wollen.

Die Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Italien, die man auf renommierten Internetportalen findet, gelten als sicher. Bei der Buchung von Ferienhäusern und Ferienwohnungen von privat fällt üblicherweise ein Vorauszahlung von 20 bis 30 Prozent des Gesamtbetrages an. Diese sollte aber erst dann an den Eigentümer bezahlt werden, sobald man von diesem eine Buchungsbestätigung mit einer detaillierten Beschreibung und Fotos des Objekts, sowie die Adresse der Ferienwohnung erhalten hat.

Unterwegs in Neapel und Umgebung:

Um die facettenreichen Gesichter Neapels, sowie das traumhafte Umfeld von Neapel, wie zum Beispiel die legendäre Amalfiküste, die weltbekannten archäologischen Ausgrabungsstätten von Pompeji und Heraculaneum kennenzulernen, oder dem Vesuv  einen Besuch abzustatten, sollte man  für seinen Urlaub in Neapel mindestens 10 Tage einplanen.

Einer der faszinierendsten Eindrücke, den man bei einem Besuch in Neapel sammeln kann, ist mit Sicherheit ein Spaziergang entlang der Spaccanapoli, der ältesten Straße Neapels. Die Spaccanapoli teilt die Stadt Neapel wie eine gerade Linie in zwei Teile und reicht vom Spanischen Viertel bis zum Stadtteil Forcella. Wer auch immer entlang dieser pulsierenden Straße schlendert, wird das Gefühl haben, die Gegenwart verlassen zu haben und sich ganz plötzlich im Mittelalter zu befinden. Längs der  Spaccanapoli findet man nicht nur antike Gebäude und Kirchen, sondern auch den unverwechselbaren Geruch der neapolitanischen Küche.

Ein weiterer unvergleichlicher Höhepunkt einer jeden Neapel Reise ist natürlich auch der Besuch im Archäologischen Museum von Neapel. Dieses  wurde 1816 eröffnet und ist heute eines der wichtigsten Museen der Welt. Das Archäologische  Museum von Neapel beherbergt neben den wertvollen Funden  von Pompeji auch Funde aus dem griechisch-römischen Zeitalter, sowie ägyptische und etruskische Altertümer.

Golf von Neapel: Urlaub und Fährverbindungen

Der Hafen von Sorrent

Ein Besuch in der Region Kampanien und des Golfs von Neapel bietet die Möglichkeit, die Traditionen, Geschichte und Natur von einigen der beliebtesten Städte, Inseln und Resieziele Italiens zu erleben.

Der Golf von Neapel ist eine Bucht im südlichen Tyrrhenischen Meer, die zwischen der Halbinsel Flegrea und der Halbinsel  von Sorrent liegt.  Zwischen dem Kap Miseno und dem Kap Posillipo umschließt er auch den Golf von Pozzuoli.

Der Golf von Neapel ist über vier Meeresstrassen zugänglich:

  • den Kanal von Procida zwischen der Insel Procida und dem Festland (Monte di Procida)
  • den Kanal von Ischia zwischen der Insel Ischia und Vivara
  • den Kanal “Bocca Grande” zwischen Ischia und Capri
  • den Kanal “Bocca Piccola” zwischen Capri und der Halbinsel von Sorrent

Von Neapel, Sorrent und Pozzuoli starten mehrmals täglich Schiffe, Tragflächenboote und Fähren nach Ischia, Capri, Procida, Casamicciola, Formia, Ponza und Ventotene.

Sorrent:

Der Hafen von Sorrent
Der Hafen von Sorrent

Sorrent  ist eine der wichtigsten Städte des Golf von Neapel. Mit seiner Lage direkt über dem Meer, genießt Sorrent einen herrlichen Blick über die gesamte Bucht. Das historische Zentrum charakterisiert sich durch ein Labyrinth aus engen Straßen und Gassen und ist der perfekte Ort, um die traditionellen Souvenirs aus Holz, exquisiten Korallenschmuck und hochwertige Lederwaren zu  kaufen. Der gewölbte Kreuzgang von St. Franziskus ist mit seinen herrlichen Palmen und großen lilafarbenen Bougainvillea wahrlich einen Besuch wert.

Neapel:

Neapel ist Italiens drittgrößte Stadt. Das historische Herz  umfasst heute noch die Straßen, die hier einst von den alten Römern erbaut wurden. Die Via Toledo ist die älteste Straße. Im Norden wird Neapel von dem, auf einem Hügel liegenden Stadtteil Vomero beherrscht, der mit seinen eleganten Villen und Museen besticht.

Neapel bei Nacht
Neapel bei Nacht

Das Nationale Archäologische Museum zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und kulturellen Einrichtungen von Neapel. Das Erdgeschoss des Museums beherbergt  eine Sammlung von Skulpturen, darunter Statuen aus der Kaiserzeit, während es im Zwischengeschoss eine Sammlung römischer Mosaike zu bewundern gibt. Im Salone della Meridiana sind eine Sammlung römischer Statuen, Wandmalereien, Glas, Keramik und andere Gegenstände des antiken Kampaniens untergebracht.

Die Piazza Municipio, Piazza Plebescito und Palazzo Reale bilden zusammen eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Neapel. Die Piazza Municipio ist nur wenige Schritte vom Hafen von Beverello entfernt und beheimatet das Castel Nuovo, das auch unter dem Namen Maschio Angioino bekannt ist. Die Festung wurde im Jahr 1282 von den Anjou  errichtet und dann durch die Aragonesen nach und nach in eine königliche Residenz umgewandelt.

In der Nähe liegt das Theater San Carlo, das  größte italienische Opernhaus und eine der wichtigsten Opern der Welt, und  die Piazza Plebiscito mit ihren halbkreisförmigen Kolonnaden, die den, von Bernini entworfenen Kolonnaden auf dem Petersplatz, sehr ähnlich sind. Der Palazzo Reale, der  von Domenico Fontana von  1600-1602 für König Philipp II.  gebaut wurde, liegt direkt gegenüber.

Der berühmteste königliche Palast Italiens, der auch oft mit Versailles verglichen wird, befindet sich in Caserta. Bei einem Besuch in Kampanien sollte diese Sehenswürdigkeit auf gar keinen Fall fehlen. Er wurde von dem  Hofarchitekten Luigi Vanvitelli entworfen. Die Fassade hat eine herrliche Länge von 250 Metern, vier identische Innenhöfe und Gärten, die sich auf insgesamt 3 km erstrecken. Skulpturen, Brunnen, Kaskaden und ein kleiner  künstlicher See sind alle Teil der bezaubernden Landschaft rund um den Königspalast.

Die Insel Ischia:
Blick auf die Gemeinde Forio
Blick auf die Gemeinde Forio

Die grüne und hügelige Insel Ischia ist die größte in der Bucht von Neapel. Die kleinen Dörfer von Casamicciola Terme, Lacco Ameno und Forio, liegen inmitten süß duftender Pinienwälder und Olivenhainen. Fast jede Mauer und jedes Tor wird hier von  großen Kaskaden aus rosa und lila Bouganvillea  geschmückt. Im Zentrum der Insel erhebt sich ein erloschener Vulkan, dessen Hänge den perfekten Boden für den Anbau der Trauben  bieten, aus denen der hervorragende Monte Epomeo Wein gewonnen wird.

Während Ischia wegen ihrer Fülle an üppiger Vegetation  die „Isola Verde“, die grüne Insel, genannt wird, ist  Capri angesichts ihres  kristallklaren Wassers unter dem  Namen ”Isola Azzurra“, die  blaue Insel bekannt.  Wenn man mit einer der ersten Fähren oder Schnellboote übersetzt, ist ein Tag ausreichend, um diese kleine Insel, die in der Römerzeit die Heimat des großen Kaisers Augustus und seines Adoptivsohns Tiberius war,  zu besuchen.

Die Fähren und Schnellboote legen in Marina Grande, dem  Fischerviertel der Insel an. Von hier starten private Boote für Touren rund um die Insel und zu der berühmten Grotta Azzurra. Von Marina Grande erreicht man  leicht die  legendäre Piazzetta und die Via Camerelle, die mit exklusiven Boutiquen und luxuriösesten Hotels gesäumt ist. In der Nähe befinden sich das Kartäusekloster des hl. Jakob und  die Gärten des Augustus.

Eine kurze Fahrt mit dem Bus oder Taxi führt nach Anacapri, das auf dem höchsten Punkt der Insel  liegt und für seine wunderschönen Landschaften und Küsten-Pfade bekannt ist. Hier darf eineTour durch die Stadt und ein Besuch in der Kirche San Michele mit ihrem prächtigen handgemalten Majolika Boden und der Villa San Michele, die von dem schwedischen Autor und Arzt, Axel Munthe gebaut wurde, nicht fehlen.

Dauerhaft auf Ischia leben

Blick auf die Gemeinde Forio

Der Süden verfügt seit jeher über eine große Anziehungskraft für viele Menschen.

Das mildere und sonnigere Klima ist dabei ebenso ein Entscheidungsfaktor wie die Lebensart in südlichen Gefilden, die den Meisten als entspannter und lockerer erscheint als dies im eigenen Land der Fall ist. Dies gilt ganz sicher auch für Italien, welches noch immer eines der beliebtesten Urlaubsländer der Deutschen ist – auch für einen Langzeiturlaub. In Italien sind es vor allem die Natur, die reichhaltige Kultur und die vielen Sehenswürdigkeiten, welche die Menschen neben dem so genannten Dolce Vita anziehen. Die italienische Lebensart, besonders jene im traditionelleren Süden aber auch im industrieller geprägten Norden, spricht viele Menschen an, weshalb sich jährlich eine große Anzahl an Personen nicht nur für einen kurzen Aufenthalt sondern für einen Langzeiturlaub in Italien begeistern können.

Leben auf Ischia:

Blick auf die Gemeinde Forio
Blick auf die Gemeinde Forio

Eines der beliebten Ziele des Landes ist die Insel Ischia, wo man während seines Langzeiturlaubs in diversen Unterkunftsformen per Langzeitmiete wohnen kann. Diese Langzeitmiete auf Ischia gilt sowohl für Ferienwohnungen und Ferienhäuser als auch in einigen Fällen für Hotels. Wer sich für einen Langzeiturlaub auf Ischia interessiert, sollte sich zum Beispiel hier vorab bezüglich der Langzeitmiete erkundigen, denn hier gibt es auch auf der Insel regionale Unterschiede. Auch wenn nicht jedes Gebiet eine Unterkunft mit Langzeitmiete anbietet, ist diese dennoch die beste Wahl für einen längerfristigen Aufenthalt auf Ischia.

Die Thermen: Ein guter Grund für den Langzeiturlaub.

Maronti Strand auf Ischia
Maronti Strand auf Ischia

Ischia zieht Freunde des Langzeiturlaubs vor allem durch seine reichhaltige Thermenlandschaft an, aber auch durch das milde Klima, welches durch die exponierte Lage im Golf von Neapel begünstigt wird. Die gesunde Luft und die Vielzahl der heißen Quellen sind ein Garant für einen angenehmen Aufenthalt auf Ischia – egal zu welcher Jahreszeit. Zudem ist ein Aufenthalt auf Ischia stets kurzweilig. Wassersport, Wandern in verschiedenen Ausprägungen und für alle Erfahrungsstufen und Sightseeing – sowohl auf Ischia selber als auch auf den umliegenden Schwesterinseln und dem nahen Festland – sorgen für ein abwechslungsreiches Programm. Hinzu kommen die sehr gute kampanische Küche und die Lebensart auf Ischia, welche einem den Langzeiturlaub doppelt schmackhaft machen.

Wer mit dem Gedanken spielt eine Immobilie auf ischia zu erwerben, sollte sich darüber im Klaren sein, dass der Immobilienmarkt auf Ischia sehr unübersichtlich ist und eine Menge Hürden zu nehmen sind. Sie bneöitgen unbedingt einen vertrauenswürdigen Makler, der Ihnen hilft. Wie man den richtigen, vertrauenswürdigen Makler findet, ist wieder eine andere Sache. Der Berliner Makler Top Immobilien (vermittelt leider selbst keine Immobilien in Italien) hat einen Ratgeber zusammen gestellt, der Ihnen bei der Maklersuche hilft. Den nützlichen Ratgeber finden Sie hier auf dieser Seite.

Urlaub im Frühling auf Ischia

Monte Epomeo auf Ischia

Eine jede Jahreszeit hat seinen besonderen Reiz für einen Urlaub auf Ischia, doch gerade der Frühling ist etwas ganz Besonderes für einen Aufenthalt auf der schönen Mittelmeerinsel.

Durch das milde Klima auf Ischia beginnt der Frühling hier schon früher als in unseren Breitengraden, doch seinem farbenfrohen Spiel tut dies in keiner Weise einen Abbruch. Das Wetter ist zumeist angenehm warm aber bei Weitem noch nicht zu warm, weshalb man alle Freizeitaktivitäten in seinem Urlaub ausgiebig genießen kann. Zum Beispiel bieten sich auf Grund der erwachenden Natur im Frühling und der aufkommenden Blütenpracht auf Ischia während des Urlaubs vor allem ausgedehnte Wandertouren über die Insel an.

Wandern auf Ischia:

Dies ist ein Vergnügen, das sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet ist, da es auf Ischia für jede Wandergruppe geeignete Wege und Routen gibt. Besonders im Frühling auf Ischia ist bei klarer Sicht der Blick vom Monte Epomeo hinab auf das Hügelpanorama der Insel mit ihren ausgedehnten Pinienhainen und der Anblick des Golfs von Neapel und dem nahen Festland eine Augenweide. Ein Besuch im Botanischen Garten sollte besonders zu dieser Jahreszeit im Urlaub genutzt werden, denn zu erleben, wie die Natur einmal mehr voll und ganz auf Ischia aufgeht, wirkt auf manchen beinahe berauschend.

Die Sehenswürdigkeiten auf Ischia:

Monte Epomeo auf Ischia
Blick vom Monte Epomeo auf Ischia und das Meer

Auch die Besichtigungen der Sehenswürdigkeiten – ein Muss während des Urlaubs – von Ischia sind im Frühling sehr angenehm. Zu dieser Zeit herrscht noch nicht das große Touristenaufkommen der Sommermonate, weshalb man die Kunstwerke und Bauten sowie die natürlichen Phänomene der Insel mit etwas mehr Ruhe genießen kann. Nebenbei bietet das bereits milde Wetter einem die Möglichkeit in seinem Urlaub entspannte Stunden an den Piazzen mit einem guten Espresso oder bereits einem Gelato – dem Eis – genießen zu können.

Natürlich kann man auch im Frühling in seinem Urlaub auf Ischia die reichhaltige Thermenlandschaft in vollen Zügen erleben. Haben einige der Thermen über Winter geschlossen, öffnen sie in dieser Zeit wieder alle, so dass die Auswahl schier unerschöpflich ist. Auch ist der Frühling für einen Urlaub auf Ischia deshalb besonders geeignet, weil man in dieser Zeit wunderbar die nahe gelegenen Sehenswürdigkeiten auf dem Festland oder den Nachbarinseln genießen kann und auch hier von den milden Temperaturen, dem geringeren Touristenstrom und der aufblühenden, bunten Natur zehrt.